Es fügt sich alles zusammen | Update

Hi Fans!

Viel ist passiert in den letzten zwei Monaten und damit eine herzliche Entschuldigung für unsere Abstinenz. Mit unserem letzten Update im Oktober erreichten unsere Songs den finalen Zustand im Bezug auf den Sound, den Ablauf und natürlich auch den Text. Gleichzeitig machten wir uns daran den Ablauf für die Live Show erneut zu konzipieren und dafür ebenfalls die Attribute jedes Songs weiter zu analysieren. Wie ist die Stimmung des Songs, wie ist der Energielevel? Welche Farbstimmung passt zu dem Song? Welcher Ablauf ergibt in einem Live-Konzert den meisten Sinn?

All diese Fragen sind wichtig, um am Ende ein rundes Ergebnis zu erzielen. Nebenbei begannen auch neue Konzeptionen für die Show selbst. Die ursprünglich geplanten Animationen für den Background mussten wir leider streichen, da sich niemand finden ließ, der uns dabei unterstützen konnte.

Wir haben uns schließlich dazu entschlossen unser Lichtkonzept zu erweitern und den Background mit einer Wall of Light zu komplettieren. Also hieß es zunächst einmal das Konzept zu erstellen und eine entsprechende Liste zu schreiben. Wie wird alles Live verkabelt, gesteuert und umgesetzt? In diesen Prozess flossen einige Stunden an Kopfarbeit, damit auch alles optimal passt, sobald es an die Programmierung, die Proben und letztlich die Show geht.

Eine (für unsere bisherigen Verhältnisse) massive Bestellung bei Thomann wurde mit Spannung und etwas Kribbeln im Bauch als Resultat dieser Kopfarbeit getätigt.

Hurra Hurra, das Licht ist da!

Licht Suits And Dresses
Licht Suits And Dresses

Das Schleppen war anstrengend, doch hat es sich gelohnt. Die kleine Wohnung war eine Zeit lang kaum zugänglich, bis alles sortiert, durchprobiert und irgendwie deponiert war. An dieser Stelle ein Lob an Thomann, die mal wieder in jeder Hinsicht top waren. In diesen Augenblicken wird einem immer wieder klar, wie einfach es heutzutage möglich ist eine ganze Show auf die Beine zu stellen. Alle gelieferten Teile unserer Licht Bestellung funktionierten einwandfrei und so begann bald die nächste Aufgabe.

Wir mussten nun das Licht auch noch programmieren und in unsere Live-Show integrieren. Wie wir das machen würden, hatten wir ja bereits vor dem Großauftrag überlegt. Die Umsetzung der Programmierung war dann aber doch noch einmal eine andere Hausnummer und nach einer recht schnellen Einarbeitungszeit, brauchte jeder Song dann zwischen 2 und 4 Stunden. Bei 10 Songs kommt dann doch erneut einiges an Arbeitszeit zusammen, aber dafür brachte uns jeder Lichtstrahl ein Grinsen der Vorfreude auf die Lippen.

Licht Sample Suits and Dresses
Licht Sample Suits and Dresses

Nachdem das Licht stand, die Steuerung aller Komponenten fertig konzipiert und jeder Song in erster Instanz abgeschlossen war, brauchten wir eine Pause. Hauptberuf Student bedeutet leider auch andere Tätigkeiten und Verantwortungen. Wir nutzten die Kreativpause für diverse Prüfungen, Arbeiten und eigene Lehrtätigkeiten, während wir uns im Bezug auf die Show weiter um unser eigenes Abbild kümmerten und die gesamte Performance planten. All das braucht schließlich auch seine Aufmerksamkeit. Was nützt schon die beste Lichtshow, wenn der Hauptcharakter wie eine Staffage auf der Bühne steht?

Wir besuchten Ende November noch einmal die Location für unser Abschlusskonzert und besorgten anschließend noch ein paar Materialien, die wir für das Anbringen unserer Bühnenelemente benötigen würden. Für die Bühne versuchen wir mit so wenig Aufwand wie möglich ein gutes Ergebnis zu erzielen. Die Bühne soll nicht ganz leer sein, sondern ein wenig unsere Handschrift tragen. Dies allerdings eher am Rande, da jede Bühne anders ist und wir nicht immer die gleichen Materialien nutzen können.

Im Dezember beendeten wir beide unsere letzten Tätigkeiten des Studiums, wodurch wir nun in der Lage sind, dass lediglich das Abschlusskonzert auf uns wartet. Das bringt so kurz vor Schluss noch einmal deutlich mehr Entspannung und wir können unsere Aufmerksamkeit dorthin legen, wo sie wirklich benötigt wird.

Wirklich benötigt wurde auch eine Pause und deshalb hieß es ab Mitte Dezember: Weihnachtsferien! Einfach mal frei haben ist ein Gefühl, welches wir selten genießen können und wir hoffen dass auch ihr eine ruhige und gemütliche Zeit mit euren Familien und Freunden hattet. Der Start in 2018 kam jedoch auch wieder recht schnell und wir sind mit voller Energie bei der Sache.

Über die zwei Wochen Auszeit hinweg, entstanden unsere Plakate, Flyer und Aufkleber für die Band und das Konzert. Ein professionell gestaltetes Abbild unserer Musik. Die Plakate befinden sich bereits im Druck und auch Online werden wir möglichst zeitnah alles in ein neues Gewand packen. Sobald die entsprechenden Daten bereit sind, werden wir sie euch hier vorstellen und überall integrieren.

Am Dienstag hatten wir dann unsere erste Probe mit Fokus auf Technik und Stabilität. Es war das erste Mal die Situation, dass alles gleichzeitig ineinandergreifen musste. Wir simulierten die Verteilung der Kanäle auf das Mischpult in dem Proberaum und eine möglichst konzertnahe Verkabelung. Es ist immer wieder erstaunlich, dass alles von einem einzigen Notebook aus gesteuert wird. Für unsere Show hängt an dem Notebook ein Focusrite Audio-Interface mit 10 Ausgängen, ein DMX Interface, welches mit dem gesamten Licht verbunden ist und die Befehle in Echtzeit weiterleitet, ein Midi Controller für die Steuerung der Live Software sowie ein Keyboard für das Live-Spiel von Instrumenten. All das muss die Rechenleistung des Notebooks hergeben und wir waren sehr erfreut, als am Dienstag beinahe alles auf Anhieb funktionierte.

Unsere Vorfreude steigt mit jedem Tag und die letzten Elemente fügen sich nun zusammen. Es ist noch ein ganzer Monat bis zu dem Konzert und somit können wir ganz in Ruhe und mit Freude proben, damit am 07.02.18 alles funktioniert. Heute Nachmittag starten wir eine größere Probe mit mehr Licht und einem Aufbau, der sich ebenfalls näher an der Show orientiert. Die Performance-Proben können langsam beginnen und wir sind schon ganz gespannt auf die nächsten Schritte, die wir gehen werden.

In den Wochen bis zu dem Konzert kommen nun noch einmal mehr Updates und auch Bilder aus dem Proberaum, also bleibt gespannt!

Bis dahin

SnD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*